Aktuelles

Elternschreiben des HKM

zum Unterricht nach den Sommerferien [mehr]


Neue Stellenangebote

im sozialpädagogischen Bereich [mehr]


Schulklassen des Beruflichen Gymnasiums

besuchen das Liebigmuseum [mehr]


Neue Schulform an der Aliceschule

Berufsfachschule zum Übergang in Ausbildung (BÜA) [mehr]


Berufliches Gymnasium - Abitur plus Berufserfahrung

Eine aktuelle Präsentation unseres Beruflichen Gymnasiums und weitere Informationen finden Sie [hier]


Beratungsangebote

an der Aliceschule [mehr]


Berufsfachschule zum Übergang in Ausbildung (BÜA)

Die neue „Berufsfachschule zum Übergang in Ausbildung“ (Initiates file downloadFlyer) begleitet die Schüler*innen auf dem Weg in die zukünftige Arbeits- und Lebenswelt. Die Schulform ermöglicht eine bestmögliche Vorbereitung für eine berufliche Ausbildung und eröffnet weitere berufliche Entwicklungsperspektiven, indem sie entweder den Erwerb des Hauptschulabschlusses oder des mittleren Schulabschlusses unterstützt.

BÜA bietet den Schüler*innen eine differenzierte und individuelle Förderung in kleinen Lerngruppen in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch. Weiterer allgemeinbildender Unterricht wird in den Fächern Politik und Wirtschaft, Religion/Ethik, Sport und einem Wahlpflichtfach angeboten.

Die Erweiterung der persönlichen Kompetenzen und die individuelle Betreuung und Beratung sowie das Kennenlernen unterschiedlicher beruflicher Schwerpunkte zur beruflichen Orientierung sind ein wesentlicher Bestandteil der neuen Schulform.

Die Aliceschule ermöglicht die berufliche Orientierung in den folgenden Schwerpunkten

  • Ernährung und Hauswirtschaft
  • Gastronomie
  • Körperpflege
  • Sozialwesen


Die Durchführung von zwei beruflichen Praktika von je drei Wochen bietet eine zusätzliche Orientierung.

Diese Schulform bieten wir ab dem Schuljahr 2021/22 für Schüler*innen an, die

  • neun Schuljahre erfüllt, oder mindestens die 8. Klasse beendet, haben
  • noch keinen Hauptschulabschluss besitzen
  • einen Berufsorientierten-Abschluss (BO), einen Hauptschulabschluss sowie einen Qualifizierenden Hauptschulabschluss haben
  • und einen dieser Abschlüsse oder den Mittleren Bildungsabschluss anstreben
  • weder einen Ausbildungsplatz noch eine Ausbildungsvorbereitung in einem anderen Schwerpunkt besucht haben

  • zuvor eine InteA oder Intensivklasse an einer allgemeinbildenden Schule besucht haben und für die im Rahmen einer Klassenkonferenz individuell bestätigt wurde, dass der notwendige Sprachstand erreicht ist, um dem Unterricht des Bildungsgangs zu folgen

  • das 18. Lebensjahr bei Eintritt (01.08.)  noch nicht vollendet haben

  • noch keine Berufsfachschule oder BÜA in einem anderen Schwerpunkt länger als ein Jahr besucht haben
  • nicht über eine Mittlere Reife oder einen gleichwertigen oder höherwertigen Abschluss verfügen.                                                                             (Handreichung BÜA, Musterfassung, 26.10.2020; S. 5)

 

 

Die Anmeldung an der Aliceschule erfolgt durch die Erziehungsberechtigten über die abgebende Schule oder direkt durch die Erziehungsberechtigten bis zum 31.03. (link: Anmeldeformular/Merkblatt). Bei Fragen wenden Sie sich bitte über das Sekretariat der Aliceschule an Frau Bianca Gerner, Abteilungsleiterin.